Museum und Freunde › Museum Barberini

Ein Haus für die Kunst

Das Museum Barberini. Potsdams neues Kunstmuseum ab Januar 2017

Potsdam hat mit dem Museum Barberini ein neues Kunstmuseum erhalten. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.

Wissenschaftliche Symposien mit internationalen Kuratoren und Wissenschaftlern bereiten die Ausstellungen vor. Parallel dazu stellen Kunstgeschichten in wechselnden Präsentationen markante Werke in neue Kontexte und schärfen so den Blick auf die Kunst.

Auch Barberini Digital knüpft hier an. Es bietet ergänzende Informationen und neue Blickwinkel auf die Kunstwerke und führt digital zum Original.

Das Museum Barberini im rekonstruierten Palais Barberini befindet sich in der historischen Mitte Potsdams am Alten Markt. In direkter Nachbarschaft steht das ebenfalls rekonstruierte Stadtschloss, in dem sich heute der Brandenburger Landtag befindet. Der Innenhof des Gebäudes öffnet sich zur Alten Fahrt mit Zugang zu den Havelterrassen und Blick auf die gegenüberliegende Freundschaftsinsel.

Finanziert wurde der Wiederaufbau von der Hasso Plattner Stiftung, die auch den Museumsbetrieb trägt.

Weiterlesen

Blick auf Potsdams historischen Stadtkern mit Museum Barberini, 2016, Photo: Helge Mundt, © Museum Barberini

Blick auf Potsdams historischen Stadtkern mit Museum Barberini, 2016, Photo: Helge Mundt, © Museum Barberini

Potsdam hat mit dem Museum Barberini ein neues Kunstmuseum erhalten. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.

Potsdam hat mit dem Museum Barberini ein neues Kunstmuseum erhalten. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.

Blick auf Potsdams historischen Stadtkern mit Museum Barberini, 2016, Photo: Helge Mundt, © Museum Barberini

Blick auf Potsdams historischen Stadtkern mit Museum Barberini, 2016, Photo: Helge Mundt, © Museum Barberini

Wissenschaftliche Symposien mit internationalen Kuratoren und Wissenschaftlern bereiten die Ausstellungen vor. Parallel dazu stellen Kunstgeschichten in wechselnden Präsentationen markante Werke in neue Kontexte und schärfen so den Blick auf die Kunst.

Auch Barberini Digital knüpft hier an. Es bietet ergänzende Informationen und neue Blickwinkel auf die Kunstwerke und führt digital zum Original.

Das Museum Barberini im rekonstruierten Palais Barberini befindet sich in der historischen Mitte Potsdams am Alten Markt. In direkter Nachbarschaft steht das ebenfalls rekonstruierte Stadtschloss, in dem sich heute der Brandenburger Landtag befindet. Der Innenhof des Gebäudes öffnet sich zur Alten Fahrt mit Zugang zu den Havelterrassen und Blick auf die gegenüberliegende Freundschaftsinsel.

Finanziert wurde der Wiederaufbau von der Hasso Plattner Stiftung, die auch den Museumsbetrieb trägt.

Weiterlesen

Museum und Freunde › Aktuell
Palais Barberini. Geschichten eines Hauses
23. Januar bis 3. Oktober 2017

Im Januar 2017 bezog das Museum Barberini das rekonstruierte Palais Barberini.

Der historische Bau aus dem 18. Jahrhundert war inspiriert vom Palazzo Barberini in Rom. Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Gesellschaftshaus für kulturelle Vereine umgebaut, später von Ämtern genutzt, wurde das Palais Barberini 1945 zerstört.

Eine kleine Ausstellung widmet sich der wechselvollen Bau- und Nutzungsgeschichte des imposanten Gebäudes und macht die Vergangenheit des Palais anhand zahlreicher, teils erstmals gezeigter historischer Photos und Dokumente wieder lebendig.

Weiterlesen

Ernst Eichgrün: Palazzo Barberini, 1907, Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Ernst Eichgrün: Palazzo Barberini, 1907, Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

23. Januar bis 3. Oktober 2017

Im Januar 2017 bezog das Museum Barberini das rekonstruierte Palais Barberini.

Der historische Bau aus dem 18. Jahrhundert war inspiriert vom Palazzo Barberini in Rom. Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Gesellschaftshaus für kulturelle Vereine umgebaut, später von Ämtern genutzt, wurde das Palais Barberini 1945 zerstört.

Eine kleine Ausstellung widmet sich der wechselvollen Bau- und Nutzungsgeschichte des imposanten Gebäudes und macht die Vergangenheit des Palais anhand zahlreicher, teils erstmals gezeigter historischer Photos und Dokumente wieder lebendig.

Ernst Eichgrün: Palazzo Barberini, 1907, Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Ernst Eichgrün: Palazzo Barberini, 1907, Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Weiterlesen

Hasso Plattner, ©: Hasso Plattner Ventures

Hasso Plattner, ©: Hasso Plattner Ventures

Hasso Plattner

„Das Original erleben, die Begeisterung teilen.”

Hasso Plattner
Stifter und Mäzen Prof. Dr. h. c. mult. Hasso Plattner über die Mission des Museums Barberini

„Das Original erleben, die Begeisterung teilen.”

Stifter und Mäzen Prof. Dr. h. c. mult. Hasso Plattner über die Mission des Museums Barberini
Museum und Freunde › Barberini Friends

Kommen Sie uns nah!

Die Barberini Friends-Karte

Werden Sie Barberini Friend! Kaufen Sie die Jahreskarte und besuchen Sie die Ausstellungen des Museums Barberini ein Jahr lang, sooft Sie möchten. Als Barberini Friend erhalten Sie Einlass ohne Schlangestehen. Buchen Sie unsere Veranstaltungen vor dem offiziellen Start des Vorverkaufs. Ein spezieller E-Mail-Newsletter für Barberini Friends informiert Sie.

Die Jahreskarten sind nicht übertragbar und nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig.


Barberini Friend
Jahreskarte Einzelperson
€ 30


Barberini Friends
Jahreskarte Paare
€ 50


Barberini Young Friend
Jahreskarte unter 35 Jahre
€ 20

Die Jahreskarten sind ausschließlich an der Museumskasse erhältlich. Sie können für Ihren Antrag vorab hier das Formular herunterladen. Das ausgefüllte Formlar geben Sie bitte an der Museumskasse ab.

Formular Jahreskarte

Werden Sie Barberini Friend! Kaufen Sie die Jahreskarte und besuchen Sie die Ausstellungen des Museums Barberini ein Jahr lang, sooft Sie möchten. Als Barberini Friend erhalten Sie Einlass ohne Schlangestehen. Buchen Sie unsere Veranstaltungen vor dem offiziellen Start des Vorverkaufs. Ein spezieller E-Mail-Newsletter für Barberini Friends informiert Sie.

Die Jahreskarten sind nicht übertragbar und nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig.


Barberini Friend
Jahreskarte Einzelperson
€ 30


Barberini Friends
Jahreskarte Paare
€ 50


Barberini Young Friend
Jahreskarte unter 35 Jahre
€ 20

Die Jahreskarten sind ausschließlich an der Museumskasse erhältlich. Sie können für Ihren Antrag vorab hier das Formular herunterladen. Das ausgefüllte Formlar geben Sie bitte an der Museumskasse ab.

Formular Jahreskarte