Führungen und Workshops für Gruppen

Das Museum Barberini bietet für Gruppen Führungen für maximal 20 Personen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch an.

Themenführungen (50 Minuten): € 90 pro Gruppe zzgl. Eintritt p. P.
Für Führungen in einer Fremdsprache wird pauschal ein Zuschlag von € 5 pro Gruppe berechnet.

Workshops inkl. Führung für Erwachsene (120 Minuten): € 220 pro Gruppe zzgl. Eintritt p. P.


Ihr Kontakt

Montags bis freitags: 9–19 Uhr
Samstags/sonntags: 9–15 Uhr

T +49 331 236014-499
besucherservice@museum-barberini.com

Bitte buchen Sie Ihre Führung bzw. Ihren Workshop mindestens zwei Wochen im Voraus.

Führung: Max Beckmann. Welttheater
24.02.-10.06.2018

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu überprüfen.
Die Führung gibt einen Überblick über die Ausstellung und erläutert zentrale Aspekte anhand ausgewählter Werke.

Mo, Mi-So 11 Uhr bis 18 Uhr

Kosten € 90 zzgl. Eintritt
Dauer 50 Min.
Max. Gruppengröße 20
Führung buchen

{"1010":"(C)","1063":"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann, Apachentanz, 1938,
Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Copyright Foto: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch
\",\"1063\":\"Max Beckmann, Apache Dance, 1938,
Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Copyright: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch
\"}\"}\"}"}

{"1010":"(C)","1063":"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann, Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch \",\"1063\":\"Max Beckmann, Apache Dance, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch \"}\"}\"}"}

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu überprüfen.
Die Führung gibt einen Überblick über die Ausstellung und erläutert zentrale Aspekte anhand ausgewählter Werke.

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu überprüfen.
Die Führung gibt einen Überblick über die Ausstellung und erläutert zentrale Aspekte anhand ausgewählter Werke.

{"1010":"(C)","1063":"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann, Apachentanz, 1938,
Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Copyright Foto: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch
\",\"1063\":\"Max Beckmann, Apache Dance, 1938,
Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Copyright: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch
\"}\"}\"}"}

{"1010":"(C)","1063":"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann: Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017\",\"1063\":\"{\"1010\":\"Max Beckmann, Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch \",\"1063\":\"Max Beckmann, Apache Dance, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright: ARTOTHEK, Weilheim: Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen/Lars Lohrisch \"}\"}\"}"}

Mo, Mi-So 11 Uhr bis 18 Uhr

Kosten € 90 zzgl. Eintritt
Dauer 50 Min.
Max. Gruppengröße 20
Führung buchen

Workshop mit Führung: Max Beckmann. Welttheater
24.02.-10.06.2018

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu wählen.
Im anschließenden Workshop werden durch praktische Übungen Motive und Techniken der Originale nachvollzogen und in eigene künstlerische Arbeiten umgesetzt.

Dauer Mo, Mi-So 11 Uhr bis 17 Uhr
Max. Gruppengröße 20
Kosten pro Gruppe € 220 zzgl. Eintritt
Führung buchen

Max Beckmann  1884–1950 Fastnacht/Carnival, 1920, Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: Tate Images, London

Max Beckmann 1884–1950 Fastnacht/Carnival, 1920, Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: Tate Images, London

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu wählen.
Im anschließenden Workshop werden durch praktische Übungen Motive und Techniken der Originale nachvollzogen und in eigene künstlerische Arbeiten umgesetzt.

Das Werk Max Beckmanns von den frühen 1920er Jahren bis zu seinem Lebensende 1950 ist geprägt von Motiven des Vorführens: Varieté- und Jahrmarktskünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Seine kraftvolle Kunst ist heute so aktuell wie zur Zeit ihrer Entstehung. Beckmanns Malerei vermittelt Grunderfahrungen der Moderne und fordert den Einzelnen auf, Figuren zu hinterfragen und seine Rolle im Welttheater selbst zu wählen.
Im anschließenden Workshop werden durch praktische Übungen Motive und Techniken der Originale nachvollzogen und in eigene künstlerische Arbeiten umgesetzt.

Max Beckmann  1884–1950 Fastnacht/Carnival, 1920, Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: Tate Images, London

Max Beckmann 1884–1950 Fastnacht/Carnival, 1920, Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Copyright Foto: Tate Images, London

Dauer Mo, Mi-So 11 Uhr bis 17 Uhr
Max. Gruppengröße 20
Kosten pro Gruppe € 220 zzgl. Eintritt
Führung buchen