default

Götter des Olymp. Aus der Dresdner Skulpturensammlung

17. November 2018 bis 17. Februar 2019

Für die Menschen im antiken Griechenland zeigten kunst- und eindrucksvoll ausgearbeitete Statuen die Gegenwärtigkeit der Götter an und symbolisierten Machtfülle oder ideale Schönheit. In der römischen Kaiserzeit, als Bildhauer die griechischen Vorbilder kopierten, vermittelten die Skulpturen eine Aura von Bildung und Gelehrsamkeit. Noch heute strahlen diese Werke Würde und Anmut aus. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bewahren einen der bedeutendsten Bestände antiker Skulpturen in Deutschland. Aus der umfangreichen Sammlung präsentiert das Museum Barberini antike Bildwerke, die die wichtigsten Götter des griechischen Olymps darstellen – darunter Statuen, die so prominent sind, dass sie nach ihrem Standort benannt sind, wie der „Dresdner Zeus“. Die Meisterwerke zeigen die Entwicklung griechischer Bildhauerkunst und veranschaulichen die antike Mythologie mit ihren Göttergeschichten und den Konventionen ihrer Darstellung.

In Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Faszinosum Antike
Michael Philipp über die Idee der Ausstellung
Saskia Wetzig über die Götter des Olymp
Über 1.000 Jahre Skulpturengeschichte
Griechische und römische Götterbilder
Stephan Koja über die Bedeutung der Dresdner Skulpturensammlung
Kordelia Knoll über die Geschichte der Dresdener Antikensammlung
Geburtsstunde des Klassizismus
Katalog
Götter des Olymp

Zur Ausstellung Götter des Olymp. Aus der Dresdner Skulpturensammlung ist der gleichnamige Katalog im Prestel Verlag erschienen, herausgegeben von Stephan Koja, Michael Philipp, Ortrud Westheider, mit Beiträgen von Björn Christian Ewald zum „Kult und Körper. Götterbilder der griechischen Klassik“, Kordelia Knoll und Saskia Wetzig zum „Katalog der ausgestellten Werke“ und der berühmten Dresdner Antikensammlung.

Der Katalog kostet online und im Buchhandel € 19,95, im Museumsshop ist er für € 14,90 erhältlich.

Katalog kaufen

© Prestel Verlag

© Prestel Verlag

Götter des Olymp

Zur Ausstellung Götter des Olymp. Aus der Dresdner Skulpturensammlung ist der gleichnamige Katalog im Prestel Verlag erschienen, herausgegeben von Stephan Koja, Michael Philipp, Ortrud Westheider, mit Beiträgen von Björn Christian Ewald zum „Kult und Körper. Götterbilder der griechischen Klassik“, Kordelia Knoll und Saskia Wetzig zum „Katalog der ausgestellten Werke“ und der berühmten Dresdner Antikensammlung.

Der Katalog kostet online und im Buchhandel € 19,95, im Museumsshop ist er für € 14,90 erhältlich.

© Prestel Verlag

© Prestel Verlag

Katalog kaufen