default
Pieter Henket, Die Regenbogen-Python, 2017/18 (Ausschnitt)
*

Congo Tales. Geschichten aus Mbomo

30. Juni - 21. Oktober 2018

Das Projekt Congo Tales widmet sich dem Thema des Geschichtenerzählens. Mündliche Überlieferung von Geschichten und kulturellen Praktiken ist die Grundlage kultureller Gemeinschaft. Durch regionale Erzählungen bilden sich kollektive Identitäten aus. Das von Stefanie Plattner und Eva Vonk initiierte, über mehrere Jahre angelegte Projekt visualisiert Fabeln und Erzählungen aus der Region Mbomo im Odzala-Kokoua-Nationalpark in der Republik Kongo mit Photographien des New Yorker Photographen Pieter Henket. Im Rahmenprogramm ist eine Dokumentation des mit dem Pulitzer Grant bedachten Photographen Jasper Rischen zu sehen.

Eine Publikation gewährt Einblicke in die vielfältige Kultur der mündlichen Überlieferung von Märchen, Geschichten und Mythen und die Landschaft dieser einzigartigen Region, die fast ein Viertel des weltweiten Regenwaldes beheimatet. Die Potsdamer Präsentation, die von einem Vermittlungs- und Kinderprogramm begleitet wird, ist die zweite Station des langfristigen Oral Culture-Projekts. Auftakt von Congo Tales ist eine Photo-Ausstellung, die am 28. Mai 2018 in Mbomo, Kongo, eröffnet wird.

Pieter Henket, Die Zwillinge, 2017/18

Pieter Henket, Die Zwillinge, 2017/18

Das Projekt Congo Tales widmet sich dem Thema des Geschichtenerzählens. Mündliche Überlieferung von Geschichten und kulturellen Praktiken ist die Grundlage kultureller Gemeinschaft. Durch regionale Erzählungen bilden sich kollektive Identitäten aus. Das von Stefanie Plattner und Eva Vonk initiierte, über mehrere Jahre angelegte Projekt visualisiert Fabeln und Erzählungen aus der Region Mbomo im Odzala-Kokoua-Nationalpark in der Republik Kongo mit Photographien des New Yorker Photographen Pieter Henket. Im Rahmenprogramm ist eine Dokumentation des mit dem Pulitzer Grant bedachten Photographen Jasper Rischen zu sehen.

Eine Publikation gewährt Einblicke in die vielfältige Kultur der mündlichen Überlieferung von Märchen, Geschichten und Mythen und die Landschaft dieser einzigartigen Region, die fast ein Viertel des weltweiten Regenwaldes beheimatet. Die Potsdamer Präsentation, die von einem Vermittlungs- und Kinderprogramm begleitet wird, ist die zweite Station des langfristigen Oral Culture-Projekts. Auftakt von Congo Tales ist eine Photo-Ausstellung, die am 28. Mai 2018 in Mbomo, Kongo, eröffnet wird.

Pieter Henket, Die Zwillinge, 2017/18

Pieter Henket, Die Zwillinge, 2017/18

Barberini Digital

Digitale Reise

Zur Ausstellung Congo Tales. Geschichten aus Mbomo hat ein neues digitales Format Premiere in der Barberini App: eine speziell gestaltete Sektion stellt das Gesamtprojekt, seine Macher und ihre Motivation ausführlich vor – nicht mit Texten, sondern in Form einer interaktiven Reise, die die Besucher zum spielerischen Stöbern und Entdecken einlädt. Filme aus dem Regenwald werden kombiniert mit Hintergrundinformationen zum Kongo, Interviews, den Geschichten aus der Ausstellung und Sprachaufnahmen der Menschen vor Ort. So vermittelt die multimediale Entdeckungsreise Hintergrundinformationen zu einem komplexen Ausstellungsthema. Dieses Format soll auch künftig ausgewählte Ausstellungen im Museum Barberini begleiten.